Manchester und die Verleumdung des Freihandels

Die schöne moderne Metropole im Norden Englands muss immer wieder dafür herhalten, wenn es mal wieder gegen den Freihandel geht. „Manchesterliberaler!“ heißt es dann – und das ist dann als Schimpfwort gemeint. Dabei stritten in Manchester Liberale gegen Feudalismus und Armut.

Angela Merkel hat sich unterdessen für eine Freihandelszone mit den USA ausgesprochen, falls die nächsten Gespräche in der WTO scheitert sollten. Das ist das beste, was ich bis jetzt von unserer insgesamt doch sehr zahnlosen Kanzlerin gehört habe. Aber Freihandel mit allen wäre für uns noch besser und eine echte Wohltat für vom Weltmarkt ausgeschlossenen Entwicklungsländer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: