Doping legalisieren

Nach all den total überraschenden Skandalen im Radsport sind alle ganz furchtbar betroffen und schockiert. Ich bin für eine Legalisierung des Dopings. Selbstmord sollte nie strafbar sein, auch die langsame subtile Methode nicht. Aber die Kameras sollten auch Live dabei sein, wenn die Leistungssteigerung ihren Preis fordert. Und ich wette mit euch, dass die Zeiten der Radfahrer nicht viel besser sein werden, wenn Doping jemals legal werden sollte – bester Beweis für die Dummheit jeder Prohibition.

Advertisements

2 Antworten to “Doping legalisieren”

  1. Seh ich genauso. Außerdem wäre es einfach reizvoll jedes Jahr aufs Neue bestaunen zu dürfen, welche Fortschritte die Forschung gemacht hat. Sehr bald würden dann die Pharmaziekonzerne die Sprudelhersteller als Sponsoren verdrängen, und dann wäre eh alles wieder in Ordnung! Ich freu mich jedenfalls schon drauf, dem Team BASF gegen Team Bayer die Daumen drücken zu dürfen.

  2. Also, wenn ich es richtige sehe, ist etwa die Anwendung von Epo nicht illegal. Gegen Ullrich wird im Moment wegen Betruges ermittelt – nicht wegen des Besitzes oder der Einnahme von „Drogen“. Betrug kann natürlich niemals „legalisiert“ werden. Dies scheint mir der Punkt zu sein: Sport braucht Regeln (über die man natürlich diskutieren kann) und der Sport braucht Sanktionen gegen Regelverletzer (ohne den Staat zu involvieren).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: